Close

Larb – der leckere thailändische Fleischsalat

Larb – der leckere thailändische Fleischsalat

Larb, auch öfters Laab geschrieben, da das „R“ in dem Wort eigentlich nicht mit ausgesprochen wird, ist eine Art Salat. Er stammt aus dem Norden und Nordosten Thailands sowie aus Laos. Er wird sogar inoffiziell als Nationalgericht der Laoten bezeichnet.

Larb (ลาบ) – der etwas andere thailändische Salat

Die Art der Zubereitung ist im Norden Thailands, dem alten Lanna (die Gegend um Chiang Mai) und im Nordosten Thailands (dem Isaan) eine etwas andere. Grundsätzlich könnten wir wohl sagen, dass Larb aus dem Norden sowie Laos etwas trockener ist als die Variante aus dem Isaan, aber trotzdem nicht weniger lecker.

Larb Gai Sticky Rice, thailändischer Hähnchen-Salat mit Klebereis

Sticky Rice (Khao Niao) und Larb Gai

Was genau ist Larb?

Larb ist eine Art Salat. Die Zubereitung des Gerichtes ist relativ einfach und braucht gar nicht so viele Zutaten. Da wären zunächst das Fleisch nach Wahl, wobei die bekannteste Variante definitiv Larb Moo (Schwein) ist. Dabei wird das Schwein klein gehackt, in Thailand meist per Hand. Dasselbe geht natürlich auch mit Huhn, Rind, Ente etc.

Das Fleisch wird dann in einem Topf mit geröstetem und gemörsertem Reis, Chili-Pulver, Zucker, Fischsauce und Limettensaft gemischt und angebraten. Als letztes kommen Schalotten, Koriander sowie etwas Minze hinzu. Garniert wird das Larb anschließend ebenfalls mit etwas Minze. Gegessen wird Larb meistens in der Kombination mit Sticky Rice, also Klebereis, und dem beliebten Papaya-Salat, Som Tam.

Übrigens gibt es das Gericht auch in der Variante mit kleinen Fleischstücken statt gehacktem Fleisch. Dann wird es ab und zu auch als Nam Tok anstatt Larb bezeichnet. Ein genaues Rezept sowie die Beschreibung zum Nachkochen findest du weiter unten in diesem Artikel.

Larb in unzähligen Varianten

Den Salat „Larb“ gibt es vielen verschiedenen Arten. Die Zubereitung ist zwar meistens dieselbe, jedoch kannst du unterschiedliche Sorten von Fleisch, Fisch oder auch vegetarische Sorten wie Tofu oder Pilze wählen. Grundsätzlich sind alle Varianten sehr lecker. Die Thais aus dem Nordosten mögen auch sehr gerne die rohe Art.

Welche die köstlichste Variante für dich ist, musst du selbst ausprobieren. 11 verschiedene Varianten listen wir dir im Folgenden auf:

Larb Nuea, thailändischer Salat mit Rindfleisch

Larb Nuea, manchmal bei dieser Variante auch als Nam Tok Nuea bezeichnet

  • Larb Moo (ลาบหมู) – Salat mit gehacktem Schweinefleisch
  • Larb Gai (ลาบไก่) – Salat mit gehacktem Hühnchenfleisch
  • Larb Nuea (ลาบเนื้อ) – Salat mit gehacktem Rindfleisch
  • Larb Ped (ลาบเป็ด) – Salat mit gehacktem Entenfleisch
  • Larb Moo Yor (ลาบหมูยอ) – Salat mit vietnamesischer Wurst
  • Larb Pla Duuk (ลาบปลาดุก) – Salat mit gehacktem Wels (Catfish)
  • Larb Hed (ลาบเห็ด) – Salat mit Pilzen
  • Larb Tao Hoo (ลาบเต้าหู้) – Salat mit Tofu
  • Larb Moo Tod (ลาบหมูทอด) – Salat mit gehacktem und frittiertem Schweinefleisch
  • Goy Nuea (ก้อยเนื้อ) – Salat mit rohem Rindfleisch
  • Larb Lueat Nuea (ลาบเลือดเนื้อ) – Salat mit etwas blutigem, rohem Rindfleisch, oft auch einfach nur Goy genannt, siehe oben
  • Goy Goong (ก้อยกุ้ง) – Salat mit rohen Garnelen/Shrimps
  • Nam Tok Nuea (น้ำตกเนื้อ) – Salat mit in Streifen geschnittenem Rind
Larb Goy Nuea, thailändischer roher Salat mit Rindfleisch

Larb Goy Nuea

Wo gibt es Larb und was kostet es?

Larb gibt es in allen Isaan Restaurants, manchmal auch Isan, Esan oder E-San auf Schildern geschrieben. Oft sind diese auch gar nicht in für uns lesbarer Schrift beschildert, so dass du sie meist nur an dem Mörser für den Papaya-Salat oder Ähnlichem erkennst.

Da Larb aber ein so bekanntes und beliebtes Gericht ist, findest du es in vielen Restaurants, die nicht speziell Isaan-Küche, sondern auch Thai-Gerichte anbieten. Oft aber ein wenig teurer als in einem Isaan Restaurant.

Die Preise für Larb beginnen etwa bei etwa 50 Baht, können in touristischen Restaurants aber auch bis zu 100 Baht oder sogar mehr betragen. In teuren Fällen, z.B. auf etwas abgeschotteten Inseln wie Koh Lipe, haben wir auch schon 150 Baht dafür zahlen müssen. Grundsätzlich kostet es jedoch zwischen 60-80 Baht.

Tipp: Normalerweise wird das Gericht für Touristen standardmäßig nicht-scharf zubereitet. Wir lieben es gerne scharf und wenn du es auch etwas feuriger haben willst, kannst du bei der Bestellung auch „ped“/“ped-ped“ dazusagen. Auf Thailändisch bedeutet das scharf/sehr scharf.

Larb Moo Yor, thailändischer Salat mit vietnamesischer Wurst

Larb Moo Yor

Rezept für Larb nach thailändischer Art

In diesem Rezept wird die Zubereitung von Larb Moo, also dem Salat mit Schweinefleisch beschrieben. Du kannst das Fleisch aber ohne Probleme gegen Hühnchen, Rind etc. austauschen, wenn dir das lieber ist.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Zutaten für 2 Personen:

  • 300 g gehacktes Schweinefleisch
  • 1-2 Limetten
  • 3 Schalotten
  • 3-4 Frühlingszwiebeln
  • 3 Stängel Koriander
  • 10-15 Blätter Minze
  • 1 EL Chilipulver (optional weniger, wenn du es nicht scharf möchtest)
  • 1/2 EL gerösteter und im Mörser gemahlener Reis
  • 1 EL Fischsauce
  • 1/2 EL Zucker
Larb Moo, thailändischer gehackter Schweinesalat

Larb Moo

Zubereitung:

1. Wenn du keinen gerösteten und gemahlenen Reis zur Hand hast, dann kannst du ihn auch selbst machen. Dafür erhitzt du etwas Reis ohne Öl im Wok (oder Pfanne), ca. 15 Minuten bis er gold gefärbt ist. Danach musst du den gerösteten Reis mit einem Mörser zermahlen bis du eine Art grobes Pulver herausbekommst.

2. Jetzt gibst du das gehackte Schweinefleisch in eine Pfanne und brätst es, bis es leicht gar ist.

3. Nun gibst du etwa einen halben Esslöffel des gerösteten Reis sowie einen Esslöffel Chilipulver hinzu. Wenn du es schärfer magst auch etwas mehr, ansonsten gerne auch weniger. Es hängt davon ab, was deinen Geschmack trifft. Es ist beim ersten Mal also ein bisschen Probieren erforderlich. Das Ganze gut verrühren.

4. Als nächstes kommt eine Prise Zucker, ein Esslöffel Fischsauce sowie der Saft von ein bis zwei Limetten hinzu. Hier kommt es darauf an, wie sauer das Gericht sein soll. Am besten startest du mit dem Saft von einer Limette und probierst dann erstmal, ob es nicht zu sauer ist. Denn das soll es natürlich nicht sein.

5. Zum Schluss gibst du die restlichen Zutaten hinein. Drei klein geschnittene Schalotten, Frühlingszwiebeln, Koriander sowie die Blätter der Minze. Nun verrührst du dies ein letztes Mal mit dem Fleisch und servierst den Salat danach als warme Speise. Am besten mit Sticky Rice, wenn du diesen zu Hause hast. Ansonsten geht natürlich auch normaler Jasmin-Reis.

Guten Appetit!

Hast du schon mal Larb gegessen? Welche Variante ist dein Favorit? Wir freuen uns auf Feedback in den Kommentaren.

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann trage dich jetzt ein und erhalte regelmäßig Updates, authentische Thai Food Rezepte, Angebote für unsere Produkte sowie unser kostenloses E-Book „99 Reiseziele in Südostasien“ direkt in dein Postfach (Datenschutzerklärung).

Hi, ich bin Tobi (31), Freelancer im Bereich Übersetzungen und Texten, aber vor allem leidenschaftlicher Reiseblogger. Am liebsten bin ich in Südostasien unterwegs und arbeite von den verschiedensten Orten online. Wenn du wissen willst, was ich gerade mache oder wo ich bin, dann folge mir am besten auf Twitter, Instagram oder schaue bei Facebook vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.